Einzelstunde für Tiere

Vorwiegend arbeite ich mit Pferden und Hunden. Ein häufiges Anliegen sind einschränkende Schonhaltungen zu verändern. Sie können unterschiedlichsten Ursprungs sein. Sie treten gerne nach Operationen, Unfällen oder im Alter auf. Das kann sich von Tier zu Tier ganz unterschiedlich äussern. Bei Pferden treten oft die Lahmheiten in den Vordergrund. Besonders Pferde gehen nicht mehr losgelassen. Körperliche Einschränkungen können sich aber auch in der Funktion der Atmung zeigen, an einem festen Genick oder dem Kiefer, bis hin zu ängstlichem oder agressiven Verhalten.

Jedes Tier wird ganzheitlich betrachtet und individuell behandelt. Es gibt keine festen Behandlungsabläufe. Gerade bei den Tieren müssen die Behandlungen angenehm sein. Unter Stress ist lernen nur sehr eingeschränkt möglich. Das Tier muss sich sicher sein, dass seine körperlichen Grenzen respektiert und geachtet werden. Nur wenn sich alle Beteiligten, Tier, Besitzer und Behandler wohl fühlen, kann sich der gewünschte Erfolg einstellen.

 
Socke2_edited_edited.jpg
Socke4_edited.jpg
Logo Schnecke_edited.png